Setz-Fix

Gebrauchsfertiger Schnellbeton für Montage und Fixierung

Für außen
Für Boden
Gebinde 25 kg Sack
EAN/GTIN 4 005 813 - 800 140
Farbton grau
über 600 Märkte bundesweit
Über 600
Märkte bundesweit
Einfache Projektplanung
Einfache
Projektplanung
Leichte Verarbeitung
Leichte
Verarbeitung

Trocknet schneller als Du gucken kannst: Der SAKRET Setz-Fix ist Dein Helfer, wenn nur ganz schnell und unkompliziert etwas fest stehen soll. Das kann ein Zaunpfahl, eine Wäschespinne, ein Briefkasten, eine Gartenbank u. v. m. sein. Innerhalb weniger Minuten ist der Setz-Fix verarbeitet und fest. Begehbar und belastbar ist er dann nach ca. 24 h. Danach kümmert ihn weder Frost noch die weitere Witterung groß.

Wie Du den SAKRET Setz-Fix einfach anwendest

In wirklich wenigen Schritten kommst Du zu Deinem Mini-Fundament: Sack öffnen, Setz-Fix in die vorgesehene Grube im Boden schütten, mit Wasser benetzen. Zack und fertig! Guck‘ aber noch über die Hinweise im Technischen Merkblatt und im Sicherheitsdatenblatt.

Belastbarkeit nach ca. 1 - 7 Tag(en)
Durchhärtungszeit nach ca. 28 Tag(en)
Haltbarkeit 12 Monat(e)
Materialverbrauch nach Bedarf
Schichtdicke max. 20 cm in einem Arbeitsgang. Weitere Lagen können bereits nach 5 min. eingebracht werden.
Verarbeitungstemperatur + 5 - 30 °C
Verarbeitungszeit offen bis zur Benetzung, danach nur wenige Minuten
Verbrauchstabelle * Der Materialverbrauch ist abhängig von der Beschaffenheit des Untergrundes, der Handhabung des Werkzeuges und dem Verwendungszweck. Bei den Verbrauchsangaben handelt es sich um Erfahrungs- und Richtwerte, die im Einzelfall abweichen können.
Wasserbedarf ca. 0,14 l/kg Trockenmörtel

Der Materialverbrauch ist abhängig von der Beschaffenheit des Untergrundes, der Handhabung des Werkzeuges und dem Verwendungszweck. Bei den Verbrauchsangaben handelt es sich um Erfahrungs- und Richtwerte, die im Einzelfall abweichen können.

Zur schnellen Montage von beispielsweise Gartenzäunen, Wäschespinnen oder Torrahmen und zur Herstellung kleiner stabiler Fundamente für Gartengrills, -bänke oder -häuschen.

  • Beginnt nach 5 Minuten zu erhärten, je nach Luft- und Umgebungstemperatur
  • Kein Mischen erforderlich: einfach mit Wasser benetzen, fertig!
  • Extrem schnell belastbar
  • Sehr einfach zu verarbeiten
  • Frostbeständig

Verbrauch berechnen für Setz-Fix

Bei Eingabe der Maße wird die benötigte Anzahl des Produktes automatisch errechnet.

Min: Max:

Das sind die häufigsten Fragen zu Setz-Fix

Wäschespinnen, Teppichstangen oder Schaukeln: Bei manchen Projekten im Garten willst Du einfach rasch und zuverlässig für Stabilität sorgen. SAKRET Setz-Fix ist ein zementgebundener Montagebeton, mit dem Du ohne zu mischen schnell montierst und fixierst. So stellst Du im Außenbereich ohne großen Aufwand Gartenzäune, Spielgeräte oder Torrahmen auf. Außerdem kannst Du eigenhändig kleinere Fundamente für Gartengrills, Gartenbänke oder ein Gerätehäuschen gießen.

SAKRET Setz-Fix ist sehr einfach zu verarbeiten und zeichnet sich durch eine extrem schnelle mechanische Belastbarkeit aus. Außerdem ist er frostbeständig.

 

Bevor Du loslegst, überlege, ob Du genug Material hast. Der Materialverbrauch richtet sich nach dem Volumen Deines Vorhabens. Erfahrungsgemäß ergeben 25 Kilogramm SAKRET Setz-Fix 13 Liter Frischmörtel. Soviel benötigst Du, wenn Du einen 20 Zentimeter tiefen Aushub mit den Maßen 25x25 Zentimeter verfüllen möchtest. Für einen 25 Zentimeter breiten Sockel, der einen Meter lang ist und 60 Zentimeter hoch, brauchst Du rund 300 Kilogramm Setz-Fix.

Du bringst das Trockenmaterial entweder direkt in das Fundament oder in den Graben ein. Willst Du nur ein Einbauteil fixieren, dann richte es entsprechend aus und stelle es mithilfe einer Hilfskonstruktion fest. Anschließend füllst Du mit dem Werktrockenmörtel ringsherum auf.

Achte darauf, dass die Schichten nicht dicker als 20 Zentimeter sind, weil Du sie sonst nicht ausreichend mit Wasser benetzen kannst – und dann härtet der Beton nicht aus. Willst Du höhere Schichtdicken, musst Du mit mehreren Lagen arbeiten.

Anschließend gießt Du Wasser auf den SAKRET Setz-Fix. Zieht das Wasser ein, kannst Du die Oberfläche mit einer Schaufel durch leichtes Klopfen verdichten. Dabei entweicht vorhandene Luft aus dem Beton, wodurch Du Wasserblasen oder Lunker vermeidest. Nun noch glatt abziehen – und binnen weniger Minuten trocknen lassen.

Während die Oberflächen trocknen, solltest Du sie vor direkter Sonneneinstrahlung, Zugluft und extremen Temperaturen schützen – mehr als 30° Celsius und unter 5° Celsius gelten in dem Fall als extrem. Außerdem kannst Du die Oberflächen mit Folie oder feuchten Jutesäcken abdecken, damit sie nicht zu schnell austrocknen.

 

Zur Vorbereitung des Untergrunds solltest Du in festem, tragfähigem, verdichtetem Erdreich ein Loch oder einen Graben ausheben. Die Seitenflächen und der Boden des Aushubs feuchtest Du mit Wasser an.

Bei einem größeren Projekt solltest Du darauf achten, dass das Fundament frostfrei gegründet ist. Sonst könnten Frostschäden das Fundament verschieben. Dafür sollte der Fundamentstreifen 80 Zentimeter tief ins Erdreich ragen.

 

SAKRET Setz-Fix ist relativ leicht anzuwenden, wenn Du ein paar Sachen grundsätzlich beachtest: Bei allen Arbeiten mit Beton solltest Du Handschuhe und lange Ärmel tragen, weil der Baustoff die Haut reizen kann. Schütze vor allem Deine Augen durch eine Schutzbrille vor Spritzern.

Der Beton ist nach wenigen Minuten ausgehärtet, Du kannst nun Hilfskonstruktionen entfernen, mit denen Du Einbauteile fixiert hast. Nach 24 Stunden kannst Du den Beton belasten. Spielgeräte, Tore oder andere stärker beanspruchte Bauteile sollten erst nach sieben Tagen belastet werden. Bis zur Endfestigkeit des Betons musst Du allerdings rund vier Wochen warten. Nimm Dir also Zeit!

Nimm nur sauberes und rostfreies Werkzeug und reinige die Gefäße und Werkzeuge sofort mit Wasser. Denk dran, schon nach wenigen Minuten ist der Mörtel am Werkzeug festgetrocknet.

Materialreste solltest Du nicht in den Müll werfen, sondern bei einer autorisierten Sammelstelle als klassischen Bauabfall abgeben.