Bettungsmörtel Bindemittel

Bindemittel zur Herstellung von Bettungsmörtel und Tragschichten

Für innen und außen
Für Boden
Gebinde 25 kg Sack
EAN/GTIN 4 005 813 - 951 866
Farbton grau
über 600 Märkte bundesweit
Über 600
Märkte bundesweit
Einfache Projektplanung
Einfache
Projektplanung
Leichte Verarbeitung
Leichte
Verarbeitung

Der wahre Heimwerker macht seinen Bettungsmörtel noch selbst. Mit dem SAKRET Bettungsmörtel Bindemittel entscheidest Du ganz allein darüber, was Dein Mörtel zum Verlegen von Pflastersteinen, Natursteinen, Beton und mehr können soll. Willst Du Deine Terrasse wasserdurchlässig pflastern, oder doch lieber endlich Deine Garageneinfahrt mit schönen Natursteinen bereit machen für das Familienauto? Alles kein Problem mit dem richtigen Mischungsverhältnis. Damit er draußen auch wenn’s hart auf hart kommt überlebt, ist das Bindemittel besonders widerstandsfähig gegen Frost und Tausalz.

Wie Du Dir Deinen Bettungsmörtel schaffst

Den ganzen Sack SAKRET Bettungsmörtel Bindemittel mischst Du je nach Deinem Einsatzgebiet mit 100-200 kg Gesteinskörnung. Je nachdem, wie viel Feuchtigkeit die Gesteinsmischung bereits enthält, gibst Du entsprechend Wasser hinzu. Der Mörtel sollte ungefähr erdfeucht bis plastisch sein. Zum Anmischen solltest Du einen ordentlichen Mischer einsetzen. Mit der Schaufel würde Dir wohl irgendwann der Arm abfallen. Für genauere Informationen zum Mischungsverhältnis, zur Verarbeitung und mehr schaust Du Dir am besten das Technische Merkblatt und das Sicherheitsdatenblatt an.

Belegreife nach ca. 3 Tag(en)
Druckfestigkeit nach 28 Tagen ca. 10 - 40 N/mm² siehe Tabelle
Klebeoffene Zeit ca. 30 Minute(n)
Konsistenz erdfeucht
Materialverbrauch 0,19 - 0,39 kg/m² pro mm je nach Gesteinskörnung
Schichtdicke 50 - 100 mm Schichtdicke verdichtet (ca. 10 mm Setzmaß / ab 70 mm mehrlagig) 50 mm - bei Befahrung Tragschicht gebunden ausführen. 100 mm - bei Befahrung und ungebundener Tragschicht (gemäß ZTV-Wegebau, gesondert vereinbaren)
Verarbeitungstemperatur + 5 - 30 °C
Verarbeitungszeit ca. 60 Minute(n)

Der Materialverbrauch ist abhängig von der Beschaffenheit des Untergrundes, der Handhabung des Werkzeuges und dem Verwendungszweck. Bei den Verbrauchsangaben handelt es sich um Erfahrungs- und Richtwerte, die im Einzelfall abweichen können.

Zur Herstellung von wasserdurchlässigen Mörteln, zum Verlegen von Pflastersteinen, Naturstein- und Betonplatten und zur Sanierung von Altpflaster. Je nach Mischung für die Kategorien N1, N2 und N3 ZTV-Wegebau geeignet.

  • Kunststoff- und trassmodifiziert
  • Wasserdurchlässig/ drainfähig (nach DIN 18130-1 Tabelle 1) in Verbindung mit geeigneter Gesteinskörnung
  • Frühe Nutzung und hohe Endfestigkeit
  • Schwind- und Spannungsarm
  • Hoher Frost/Tausalzwiderstand
  • Hohe Verkehrsbelastung bis Nutzungskategorie N3 nach ZTV-Wegebau