Schamottemörtel

Zementgebundener feuerfester Trockenmörtel

Für innen und außen
Für Wand und Boden
Gebinde 5 kg Beutel
EAN/GTIN 4 005 813 - 619 056
Farbton grau
über 600 Märkte bundesweit
Über 600
Märkte bundesweit
Einfache Projektplanung
Einfache
Projektplanung
Leichte Verarbeitung
Leichte
Verarbeitung

Hat ordentlich Feuer unterm Arsch! Der SAKRET Schamottemörtel fängt bis 1.100 Grad Celsius nicht mal zu schwitzen an. Damit kann er sogar mit den Maximaltemperaturen von frischer Lava mithalten. Da Du Lava wahrscheinlich selten im Garten oder Haus haben wirst, wird der Schamottemörtel mit Deinem Kamin, Herd oder Kachelöfen wohl locker klarkommen. Für Grills und andere Feuerstellen im Außenbereich ist der Mörtel ebenfalls bereit, denn er widersteht nicht nur hohen sondern auch niedrigen Temperaturen unter Null. Neben dem Mauern kannst Du mit dem Schamottemörtel ebenfalls kaputte Stellen ausbessern.

Wie Du Deinen Grill feuerfest machst

Zunächst ist natürlich wichtig, dass auch Deine Steine den Temperaturen standhalten werden (z. B. Schamottesteine). Den SAKRET Schamottemörtel verarbeitest Du z. B. mit einer Maurerkelle. Hier ist besonders wichtig, dass Du den Mörtel ohne Hohlräume und vollständig in die Fugen bringst. Achte dabei auf die weiteren Hinweise im Technischen Merkblatt.

Baustoffklasse DIN EN 13501-1 A1 (nicht brennbar)
Haltbarkeit 12 Monat(e)
Materialverbrauch ca. 0,7 l/kg
Reifezeit ca. 1 Minute(n)
Schichtdicke 5 - 7 mm
Verarbeitungstemperatur + 5 - 30 °C
Verarbeitungszeit ca. 20 Minute(n)
Wasserbedarf ca. 0,24 - 0,3 l/kg Trockenmörtel

Der Materialverbrauch ist abhängig von der Beschaffenheit des Untergrundes, der Handhabung des Werkzeuges und dem Verwendungszweck. Bei den Verbrauchsangaben handelt es sich um Erfahrungs- und Richtwerte, die im Einzelfall abweichen können.

Zum Mauern von feuerfesten Steinen mit direktem Kontakt zur Feuerstelle oder zum Verkleben von Platten in Kaminen, Kachelöfen, Pizzaöfen, Herden, Grillplätzen oder ähnlichem.

  • Hohes Haftvermögen
  • Nicht brennbar und feuerbeständig bis ca. 1.100 °C
  • Frostbeständig
  • Leicht verarbeitbar

Verbrauch berechnen für Schamottemörtel

Bei Eingabe der Maße wird die benötigte Anzahl des Produktes automatisch errechnet.

Min: Max:

Das sind die häufigsten Fragen zu Schamottemörtel

SAKRET Schamottmörtel ist besonderer Mörtel für besondere Aufgaben. Mit dem feuerfesten zementgebundenen Trockenmörtel wirst Du zum Feuermeister: Du mauerst Feuerstellen aus, verklebst Platten in Kaminen, Kachelöfen, Pizzaöfen, oder Grillplätzen: Der Mörtel ist bis 1.100° Celsius feuerbeständig.

Weil er auch für den direkten Kontakt zur Feuerstelle geeignet ist, kannst Du damit mühelos Schamottesteine verbinden oder einfach Feuerstätten vor Witterungseinflüssen und Regen schützen.

SAKRET Schamottemörtel ist nicht nur unbrennbar (Baustoffklasse A1), sondern haftet gut, ist leicht zu verarbeiten und frostbeständig.

 

Bevor Du loslegst, schau nach, wie viel Material Du benötigst: Der Materialverbrauch hängt von der Beschaffenheit des Untergrundes, der Schichtdicke und dem Werkzeug ab, das Du verwendest. Erfahrungsgemäß ergeben 1 Kilogramm Schamottemörtel rund 0,7 Liter Frischmörtel.

Der fertige Mörtel ist 20 Minuten lang gut zu verarbeiten. Achte daher darauf, richtig zu portionieren. Die ansteifende Masse solltest Du nämlich nicht erneut mit Wasser aufrühren.

SAKRET Schamottemörtel rührst Du an, indem Du sauberes, kaltes Leitungswasser in ein sauberes Mischgefäß gibst und dann das Material langsam einstreust. Anschließend mischst Du mit einem geeigneten Rührwerk klumpenfrei und homogen durch – wir empfehlen dabei 600 UPM mit einem Bohrmaschinenrühraufsatz.

Dann lässt Du die Masse eine Minute reifen und rührst sie dann erneut gründlich durch.

SAKRET Schamottemörtel bringst Du mit einem geeigneten Werkzeug, zum Beispiel einer Maurerkelle, auf. Achte darauf, dass Du beim Vermauern alle Fugen gut füllst und keine Hohlräume lässt. Solche Hohlräume können bei extremen Temperaturen das Mauerwerk destabilisieren.

Die fertige Oberfläche musst Du während der Trocknungszeit vor zu schnellem Austrocknen schützen. Je nach Witterung dauert es 2 bis 4 Tage, bis der Mörtel durchgetrocknet ist. Anschließend kannst Du die Feuerstelle langsam aufheizen. Bei 800° Celsius erfolgt ein weiterer Abbindeprozess, der Mörtel erhält dann seine finale Festigkeit.

 

Vor dem Auftragen von SAKRET Schamottemörtel solltest Du den Untergrund gut vorbereiten: Er sollte fest, sauber und tragfähig sein. Außerdem sollte er frei von Rissen und Ausblühungen sein, frostfrei und trocken. Lose und nicht tragfähige Oberflächen oder Trennschichten wie Schmutz, Staub, Fett, Öl oder Farbreste solltest Du vorher entfernen, zum Beispiel mit einer Drahtbürste.

Saugende Untergründe solltest Du vornässen und die fertig gemauerten Flächen eventuell mit Folie abdecken, wenn es heiß ist. Hintergrund ist, dass dann der Mörtel nicht zu schnell trocknet und reißt.

Auch die Steine, die Du mauern willst, müssen frostfrei und sauber sein.

 

SAKRET Schamottemörtel ist relativ leicht anzuwenden, wenn Du sorgfältig und geplant vorgehst. Außerdem solltest Du auf Deine Sicherheit achten: Bei allen Arbeiten mit Beton solltest Du Handschuhe und lange Ärmel tragen, weil der Baustoff die Haut reizen kann. Schütze vor allem Deine Augen durch eine Schutzbrille vor Spritzern.

Während die Oberflächen trocknen, solltest Du sie vor direkter Sonneneinstrahlung, Regen, Frost, Zugluft und extremen Temperaturen schützen – mehr als 30° Celsius und unter 5° Celsius gelten in dem Fall als extrem.

Nimm nur sauberes und rostfreies Werkzeug und reinige die Gefäße und Werkzeuge sofort mit Wasser. Denk dran, schon nach wenigen Minuten ist der Mörtel am Werkzeug festgetrocknet und dann heißt es kratzen und schaben.

Materialreste solltest Du nicht in den Müll werfen, sondern bei einer autorisierten Sammelstelle als klassischen Bauabfall abgeben.

 

Darf's ein bisschen mehr sein?