Abdichtung hochflexibel

Gebrauchsfertige Dispersionsabdichtung unter Keramikbelägen

Für innen
Für Wand und Boden
Gebinde 8 kg Eimer
EAN/GTIN 4 005 813 - 805 077
Farbton grau
über 600 Märkte bundesweit
Über 600
Märkte bundesweit
Einfache Projektplanung
Einfache
Projektplanung
Leichte Verarbeitung
Leichte
Verarbeitung

Durchgehend dicht und flexibel. Stehen in Bad oder Küche mal Fliesenarbeiten an, hilft Dir die SAKRET Abdichtung hochflexibel. Wasser fürchtet sich vor ihr genauso wie Risse. Denn bringst Du die Abdichtung einmal auf Deinen Boden, sind alle Risse bis 0,4 mm gleich Geschichte. Das schafft sie, weil sie so geschmeidig und verformbar ist. Nachdem sie sich an Deinen Boden auf voller Fläche angelegt hat, lässt sie wegen ihrer Haftung auch nicht wieder los. Für diejenigen, die schnell weiter arbeiten wollen, ist die Abdichtung auch besonders fix getrocknet.

Wie Du die Abdichtung hochflexibel verarbeitest

Die Abdichtung hochflexibel macht’s Dir ganz leicht. Deckel öffnen, einmal durchrühren, los geht’s! Schnapp' Dir Dein Werkzeug (Rolle, Pinsel oder Glättkelle) und rolle, streiche oder spachtel‘ den ganzen Boden oder die Wand voll. Die Abdichtung solltest Du grundsätzlich mindestens in doppelter Ausführung auftragen. Für genauere Informationen guckst Du Dir am besten das Technische Merkblatt und das Sicherheitsdatenblatt an.

Haftzugfestigkeit nach 28 Tagen 0,5 N/mm²
Haltbarkeit 12 Monat(e)
Materialverbrauch 0,35 - 0,7 kg/m² zum Streichen pro Auftrag
Nassschichtdicke ca. 0,8 mm
Rissüberbrückung bis 0,4 mm
Trockenschichtdicke min. 0,5 mm
Trocknungszeit 1. Auftrag ca. 3 Stunde(n)
Trocknungszeit 2. Auftrag ca. 24 Stunde(n)
Verarbeitungstemperatur + 5 - 25 °C

Der Materialverbrauch ist abhängig von der Beschaffenheit des Untergrundes, der Handhabung des Werkzeuges und dem Verwendungszweck. Bei den Verbrauchsangaben handelt es sich um Erfahrungs- und Richtwerte, die im Einzelfall abweichen können.

Als Flächenabdichtung im Verbund unter keramischen Fliesen und Platten gegen nicht stauendes und drückendes Wasser in Feucht- und Nassräumen. Schützt empfindliche Untergründe gegen Feuchtigkeit.

  • Wasserundurchlässig
  • Streich-, spritz-, spachtel- und rollfähig
  • Gebrauchsfertig
  • Gute Untergrundhaftung
  • Rissüberbrückend

Verbrauch berechnen für Abdichtung hochflexibel

Bei Eingabe der Maße wird die benötigte Anzahl des Produktes automatisch errechnet.

Min: Max:

Dein Produkt in Deinem Projekt - jetzt loslegen mit dem SAKRET Projektplaner!

Das sind die häufigsten Fragen zu Abdichtung hochflexibel

Die SAKRET Abdichtung hochflexibel ist eine lösemittelfreie Abdichtung, die Du unter keramischen Belägen – also unter Fliesen – anwendest. SAKRET Abdichtung hochflexibel wird wie eine flüssige Dichtfolie eingesetzt, die nach der Trocknung wasserdicht und hochelastisch ist.

Anders als Bitumen- oder Kunststoffdichtungsbahnen verbinden sich Flüssig-Dichtfolien nach dem Trocknen mit dem tragenden Untergrund. So kannst Du Untergründe von Fliesen- und Plattenbelägen in feuchtigkeitsbelasteten Bereichen sicher gegen eindringendes Wasser schützen.

Wie SAKRET Abdichtung mineralisch enthält SAKRET Abdichtung hochflexibel Kunststoffzusätze, die Risse überbrücken und sich flexibel an den Untergrund anpassen. Aber Achtung: Die Risse dürfen nicht breiter als 0,4 Millimeter sein – und das ist wirklich nur haarfein. Du musst also den Untergrund gut vorbereiten!

 

Bevor Du loslegst, überlege, ob Du genug Material hast: Der Materialverbrauch ist abhängig von der Beschaffenheit des Untergrundes, der Handhabung des Werkzeuges und dem Verwendungszweck: Für jede Schicht brauchst Du erfahrungsgemäß zwischen 350 – 700 Gramm. Für eine 0,5 mm dicke Trockenschicht brauchst Du mindestens 1 kg Material je Quadratmeter.

SAKRET Abdichtung hochflexibel wird fertig geliefert. Bevor Du sie vollflächig aufträgst, solltest Du die kritischen Stellen Deines Projektes einer „Spezialbehandlung“ unterziehen. Rund um Bewegungsfugen, Wandecken oder Rohrdurchführungen solltest Du zusätzliche Dichtbänder oder Dichtmanschetten in die Dichtfolienmasse einfügen.

SAKRET Abdichtung hochflexibel kann direkt nach dem Öffnen mit einem Rührquirl auf der Bohrmaschine einfach aufgerührt werden. Anschließend trägst du die Abdichtung entweder mit einer kurzflorigen Fellrolle, einem Pinsel – oder als Spachtel mit der Glättkelle – gleichmäßig auf.

Denk dran, dass du die Abdichtung mindestens zweimal aufträgst, sonst wird die Wand nicht dicht. Jede Schicht muss trocknen, bevor die nächste aufgebracht wird.

Dabei gibst Du das SAKRET Farbpigment zur Restmenge der SARKET Abdichtung hochflexibel. Rühre es gut ein. Nach der Trocknung der ersten Lage trägst Du die zweite Lage mit dem eingefärbten Material auf. Beide Schichten sollen im feuchten Zustand rund 0,8 Millimeter dick sein. So wird die trockene Schicht mindestens einen halben Zentimeter dick.

Trägst Du die Abdichtung mit der Rolle auf, solltest Du vor der zweiten Schicht den Untergrund bis zu 3 Stunden gut lüften. Erst wenn die zweite Schicht nach ungefähr 24 Stunden vollständig getrocknet ist, kannst Du mit weiteren Arbeiten beginnen.

 

Natürlich, denn sonst hält der spätere Belag nicht mehr – mit fatalen Folgen. Der Untergrund muss fest, sauber und tragfähig sein. Das heißt, er sollte frei von Rissen und Ausblühungen sein, außerdem frostfrei und trocken. Lose und nicht tragfähige Oberflächen oder Trennschichten wie Schmutz, Staub, Fett, Öl oder Farbreste solltest Du vorher entfernen, zum Beispiel mit einer Drahtbürste. Auch ein Hochdruck- oder Sandstrahlgerät ist oft hilfreich.

Anschließend solltest Du den Untergrund sorgfältig grundieren, bevor Du die Abdichtung aufträgst. Denk dran, dass dieser Schritt je nach Untergrund unterschiedliche Trocknungszeiten erfordert.

Mögliche Unebenheiten im Untergrund darfst Du nicht mit der Abdichtung ausgleichen, weil das zu Unregelmäßigkeiten und möglicherweise zu Undichtigkeiten führt. Risse und andere Unebenheiten im Untergrund gleichst du daher mit einer mineralischen Spachtelmasse aus – dafür stehen Dir bei uns eine ganze Reihe von Produkten zur Verfügung.

 

SAKRET Abdichtung hochflexibel ist relativ leicht anzuwenden, wenn du ein paar Sachen grundsätzlich beachtest: Bei allen Arbeiten solltest Du Handschuhe und lange Ärmel tragen, weil der Baustoff die Haut reizen kann. Schütze vor allem Deine Augen durch eine Schutzbrille vor Spritzern.

Während die Oberflächen trocknen, solltest Du sie vor direkter Sonneneinstrahlung, Zugluft und extremen Temperaturen schützen – mehr als 25° Celsius und unter 5° Celsius gelten in dem Fall als extrem.

Nimm nur sauberes und rostfreies Werkzeug und reinige die Gefäße und Werkzeuge sofort mit Wasser. Alle nicht zu beschichtenden Anstrichflächen solltest Du sorgfältig abdecken und Spritzer auf allen Arten von Oberflächen sofort mit Wasser abwaschen.

Materialreste solltest Du nicht in den Müll werfen, sondern bei einer autorisierten Sammelstelle für Altfarben oder Altlacke abgeben.