physikalische Trocknung

Der Vorgang der physikalischen Trocknung wird auch "Kalter Fluss" genannt.

Physikalische Trocknung ist der Übergang vom flüssigen oder pastösen Baustoff in einen festen Zustand, wobei dies ausschließlich physikalisch erfolgt, also durch die Abgabe flüchtiger Bestandteile wie Wasser oder Lösemittel.

Zu den Baustoffen, die physikalisch trocknen, gehören organisch gebundene Beschichtungen wie z. B. die Dispersionsfarbe, der Dispersionsputz, wässrige und lösemittelhaltige Grundierungen sowie einkomponentige Bitumen-Dickbeschichtungen.

Anwendungsbereich

Im Gegensatz zur hydraulischen Härtung von Zementmörteln, benötigen die organischen Baustoffe kein Wasser, um in einer Reaktion zu erhärten. Stattdessen wird einfach physikalisch das Wasser abgegeben: es verdunstet. In mehreren Schritten wird nach dem Auftragen der dispersionshaltigen Beschichtung ein dichter Film aus den enthaltenen Stoffen gebildet. Dabei verschmelzen die sogenannten Dispersionsteilchen in der Lösung immer mehr miteinander, bis das Lösungs- bzw. Verdünnungsmittel vollständig verdunstet ist.


Verarbeitung

Im Folgenden wird die Verarbeitung des dispersionshaltigen SAKRET Buntsteinputz beispielhaft beschrieben:

  1. Vorbereitung: Der Untergrund darf keinerlei Risse oder Ausblühungen aufweisen und muss fest und tragfähig sein. Vorher aufgetragene Unterputze müssen vollständig durchgetrocknet sowie planeben sein. Zunächst wird der Untergrund mit dem SAKRET Putzgrund behandelt, um das Saugverhalten zu regulieren.
  2. Verarbeitung: Der Buntsteinputz an sich ist direkt verarbeitungsfähig. Er sollte nur mit einem geeigneten Rührgerät (kein Aluminium) durchgemischt werden. Der Putz wird mit einer Glättkelle mit ca. 1,5-facher Kornstärke aufgetragen und gegenläufig abgezogen. Hierbei wird der Buntsteinputz verdichtet. Ein Abschieben oder Abreiben des Putzes darf dabei nicht erfolgen. Zusammenhängende Flächen müssen für ein einheitliches Erscheinungsbild ansatzlos und in einem Arbeitsgang verputzt werden.
  3. Nachbehandlung: Der Putz ist vor direkter Sonneneinstrahlung, Zugluft, Frost und Schlagregen zu schützen.

Alle oben genannten Verarbeitungsempfehlungen sind unverbindlich. Die Angaben beziehen sich auf den gewöhnlichen Verwendungszweck. Mehr Informationen sind im Technischen Merkblatt zu finden.

Tipp

Auch viele Lacke und Farben trocknen physikalisch, indem die Lösungsmittel einfach verdunsten.

SAKRET’s organische, dispersionshaltige Putze und andere Baustoffe werden in verschiedenen Situationen nützlich – und trocknen unkompliziert und einfach durch physikalische Trocknung.

Ähnliche Begriffe

Diese Produkte könnten Dich interessieren

Produktbild vom organisch gebundenen Oberputz Buntsteinputz des Unternehmens SAKRET
Buntsteinputz

Diese Projekte könnten Dich interessieren

Innenwand verputzen

Diese Artikel könnten Dich interessieren

Fassade glatt oder struk­tu­riert ver­put­zen