Mörtel

Verwechselt werden darf der Mörtel nicht mit Beton. Im Gegensatz zu diesem weist der Mörtel nur feinkörnige Zusatzstoffe bis 4 mm auf. Das kommt daher, dass er keinen normalen Kies enthält.

Mörtel sind Baustoffe, die im Zustand der Verarbeitung leicht verformbar und damit plastisch sind und in Folge der Bindemittelart und -menge mehr oder weniger schnell in unterschiedlicher Festigkeit erhärten.

Zusammengesetzt sind Mörtel aus einem oder mehreren mineralischen Bindemitteln (Kalk, Zement, Gips), mineralischen oder organischen Zuschlagsstoffen, Zusätzen und Wasser.

Anwendungsbereich

Die Frischmörtel werden verarbeitet und ergeben nach der Härtung den Festmörtel oder Putz. Je nach Anwendung unterscheidet man z. B. Mauermörtel (oder umgangssprachlich Speis), Putzmörtel, Stuckmörtel oder Fugenmörtel.

Die Frischmörtel enthalten verschiedene Gesteinskörnungen (bspw. Sand, Feinkies, Holzspäne) sowie verschiedene Bindemittel (bspw. Kalk, Zement, Lehm, Gips), die ihnen eine immense Vielfalt von Eigenschaften verleihen.


Verarbeitung

Im Folgenden wird beispielhaft die Verarbeitung des SAKRET Schnellmörtels dargestellt:

  1. Vorbereitung: Für die Anwendung des SAKRET Schnellmörtels muss der Untergrund fest, sauber, frostfrei, trocken und frei von Rissen sein. Stark saugende Untergründe vornässen und gegebenenfalls mit SAKRET Universalgrundierung vorbehandeln.
  2. Verarbeitung: Zum Anmischen des SAKRET Schnellmörtels wird zuerst sauberes und kaltes Leitungswasser in ein sauberes Mischgefäß gegeben und danach der Mörtel langsam eingestreut. Anschließend beides unter ständigem Rühren mit einem geeigneten Rührwerk ohne Klumpenentstehung und homogen durchmischen. Der Mörtel wird mit einer Maurerkelle oder einem Spachtel mit leichtem Druck gleichmäßig aufgetragen. Die umliegende Fläche muss angeglichen werden. Nur so viel anmischen, wie in 3 Minuten verbraucht werden kann.
  3. Nachbehandlung: Den SAKRET Schnellmörtel vor Regen, Zugluft sowie zu hohen (> 25 °C) und zu niedrigen (< 5 °C) Temperaturen schützen. Direkte Sonneneinstrahlung im Innen- und Außenbereich durch geeignete Maßnahmen wie Abdecken oder Schatten vermeiden.

Alle oben genannten Verarbeitungsempfehlungen sind unverbindlich. Die Angaben beziehen sich auf den gewöhnlichen Verwendungszweck. Mehr Informationen sind im Technischen Merkblatt zu finden.

Tipp

Neben typischen Putzmörteln oder Mauermörteln sind ebenfalls Estrichmörtel und Spachtel- und Ausgleichsmassen Mörtel.

SAKRET besitzt als Erfinder des Werktrockenmörtels natürlich die Expertise, um für jeden Anwendungsfall in seinem Sortiment einen geeigneten Mörtel parat zu haben.

Diese Produkte könnten Dich interessieren

Produktbild vom zementgebundenen Schnellmörtel des Unternehmens SAKRET
Schnellmörtel