Schamottemörtel

Ein Schamottemörtel ist eine besondere Art eines Mauermörtels, der sich speziell durch seine große Hitzebeständigkeit auszeichnen.

Mit ihrer besonderen Hitzebeständigkeit fallen die Schamottemörtel natürlich in die Baustoffklasse A1 (nicht brennbar). Seinen Namen erhält der Mörtel durch die entsprechenden Schamottesteine, die allgemein auch dort zum Einsatz kommen, wo ein feuerfestes Mauerwerk angebracht ist.

Anwendungsbereich

Dieser spezielle Mörtel kann für die Erstellung oder Reparatur von Kaminen, Kachelöfen, Grillplätzen, Feuerstellen usw. verwendet werden. Also an allen Stellen, die mit starker Hitze direkt in Kontakt kommen. Je nach Mörtel kann dieser sogar in industriellen Anlagen eingesetzt werden.

Eine weitere Besonderheit des Schamottemörtels ist seine Aushärtung. Damit der Mörtel langfristig seine Funktion erfüllt und bei der Hitze die Stabilität des Ofens sichert, zieht sich seine endgültige Abbindezeit länger als bei üblichen Mörteln. Es wird daher empfohlen, erst schrittweise in mehreren Durchgängen und innerhalb einiger Tage die Temperatur des Ofens zu steigern. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sich anfangs Risse im Mörtel bilden und diese die Stabilität gefährden.

Verarbeitung

Im Folgenden wird die Verarbeitung des feuerfesten SAKRET Schamottemörtels gezeigt:

  1. Vorbereitung: Der Untergrund muss zunächst fest, sauber, tragfähig, trocken und rissfrei sein. Stark saugende Steine sollten vorher unbedingt vorgenässt werden.
  2. Verarbeitung: Das Material wird in sauberes und kaltes Leitungswasser in einem sauberen Mischgefäß eingestreut. Nun die Mörtel unter ständigem Rühren anmischen. Nur so viel Mörtel anmischen, wie in 20 Minuten verarbeitbar sind. Mit einem geeigneten Werkzeug, wie einer Maurerkelle, den Mörtel auftragen und verteilen. Es muss voll in den Fugen und ohne Hohlräume aufgetragen werden.
  3. Nachbehandlung: Das trocknende Material sollte vor direkter Sonneinstrahlung, Frost, Regen, Zugluft sowie zu hohen (> 30 Grad Celsius) und zu niedrigen (< 5 Grad Celsius) Temperaturen geschützt werden.

Alle oben genannten Verarbeitungsempfehlungen sind unverbindlich. Die Angaben beziehen sich auf den gewöhnlichen Verwendungszweck. Mehr Informationen sind im Technischen Merkblatt zu finden.

Tipp

Falls gewünscht, kann Schamottemörtel auch einfach als Unterputz auf die Außenseite des Kamins oder Ofens aufgetragen werden.

Der SAKRET Schamottemörtel sorgt für Freude am Grillen und Heizen: bis zu 1.200 Grad Celsius.

Ähnliche Begriffe

Diese Produkte könnten Dich interessieren

Produktbild vom feuerfesten Schamottemörtel des Unternehmens SAKRET
Schamottemörtel

Diese Projekte könnten Dich interessieren

Selber Mauern - Erstellen von Mauerwerk

Diese Artikel könnten Dich interessieren

Abbildung eines Gartengrills aus Stein
Garten­grill aus Stein – ein­fach sel­ber mauern