Buntsteinputz

Aufgrund des Erscheinungsbildes des Buntsteinputzes nach dem Auftragen bezeichnet man ihn auch als Mosaikputz. Abgeleitet von seinen Bestandteilen wird er außerdem unter der Bezeichnung Natursteinputz vertrieben.

Buntsteinputze sind eine besonders dekorative Variante der Dispersionsputze.

Der für Buntsteinputz charakteristische "Multicolor"-Effekt wird ohne Pigmente und Füllstoffe, ausschließlich durch naturfarbige Marmorkörnungen, eingefärbte Quarzkörner oder natürlichen Kies unterschiedlicher Färbung erzeugt. Diese werden meist mit einer Flüssigkeit auf Kunstharzbasis vermischt. Durch unterschiedliche Sonneneinstrahlung erscheint die Putzoberfläche leuchtend und farbenfroh.

Anwendungsbereich

Buntsteinputze finden vor allem außen auf Sockelflächen oder als dekoratives Element an Fensterlaibungen ihre Verwendung. Dies liegt an ihrer besonderen Widerstandsfähigkeit gegenüber mechanischen Einwirkungen, aber auch Feuchtigkeit. Darüber hinaus erfreut sich der Buntsteinputz innen großer Beliebtheit – z. B. in Treppenbereichen, in Hauswirtschaftsräumen oder in öffentlichen Gebäuden. Auch hier spielt der Vorteil der hohen Widerstandsfähigkeit eine prominente Rolle.

Verarbeitung

Im Folgenden wird die Verarbeitung des SAKRET Buntsteinputzes beschreiben:

  1. Vorbereitung: Der Untergrund darf keinerlei Risse oder Ausblühungen aufweisen und muss fest und tragfähig sein. Vorher aufgetragene Unterputze müssen vollständig durchgetrocknet sowie planeben sein. Zunächst wird der Untergrund mit dem SAKRET Putzgrund behandelt, um das Saugverhalten zu regulieren.
  2. Verarbeitung: Der Buntsteinputz an sich ist direkt verarbeitungsfähig. Er sollte nur mit einem geeigneten Rührgerät (kein Aluminium) durchgemischt werden. Der Putz wird mit einer Glättkelle mit ca. 1,5-facher Kornstärke aufgetragen und gegenläufig abgezogen. Hierbei wird der Buntsteinputz verdichtet. Ein Abschieben oder Abreiben des Putzes darf dabei nicht erfolgen. Zusammenhängende Flächen müssen für ein einheitliches Erscheinungsbild ansatzlos und in einem Arbeitsgang verputzt werden.
  3. Nachbehandlung: Der Putz ist vor direkter Sonneneinstrahlung, Zugluft, Frost und Schlagregen zu schützen.

Alle oben genannten Verarbeitungsempfehlungen sind unverbindlich. Die Angaben beziehen sich auf den gewöhnlichen Verwendungszweck. Mehr Informationen sind im Technischen Merkblatt zu finden.

Tipp

Der Buntsteinputz kann nur in dünner Schicht aufgetragen werden und dient daher nur als Oberflächenabschluss. Davor muss der Untergrund mit Putzgrund oder einer weiteren Putzschicht vorbereitet worden sein.

Der SAKRET Buntsteinputz ist in über 10 verschiedenen Farbvarianten erhältlich und macht sich perfekt als dekoratives Oberflächenfinish.

Ähnliche Begriffe

Diese Produkte könnten Dich interessieren

Produktbild vom organisch gebundenen Oberputz in Buntsteinputzoptik der Firma SAKRET
SAKRET Buntstein­putz

Diese Projekte könnten Dich interessieren

Fassade glatt oder strukturiert verputzen

Diese Artikel könnten Dich interessieren

Fas­sade selbst aus­bes­sern und sa­nie­ren