Geometrische Wärmebrücke

Umgangssprachlich wird die allgemeine Wärmebrücke auch als Kältebrücke bezeichnet.

Geometrische Wärmebrücken sind Stellen im Haus bzw. in der Wohnung, die wegen ihrer Lage innerhalb des Raumes kühler sind als andere Bauteile.

Die geometrische Wärmebrücke lässt sich leicht anhand von Raumecken erklären. Die Außenseite der Ecke (also um die Ecke der Fassade) besitzt eine deutlich höhere Fläche als die Ecke im Innenbereich. Deshalb kann an der Außenseite auch viel mehr Wärme abgegeben werden, als die Innenseite nachliefern kann. Dadurch wird der Bereich um die innere Ecke herum kälter als die anliegenden Wände, die eben sind.

Aufgrund der unterschiedlichen Temperatur- und Feuchtigkeitsverhältnisse kommt es in diesen Bereichen auch schneller zur Unterschreitung des Taupunktes, sodass Kondensation (Tauwasser) entsteht. Was dann folgt, ist klar: Schimmel lässt nicht lange auf sich warten. Eine weitere Wirkung ist ebenfalls naheliegend. Die erforderliche Heizenergie zum Erwärmen des Raumes steigt an.

Anwendungsbereich

Um die negativen Auswirkungen von geometrischen Wärmebrücken zu vermeiden, lässt sich einerseits die Außenwand (die Fassade) dämmen. Andererseits ist auch die Dämmung der Innenwand möglich. Hier ist jedoch Vorsicht geboten, denn die Wärmebrücke kann auch verschlimmert werden.

Verarbeitung

Im Folgenden wird die Verarbeitung des Klebe- und Armierungsspachtels Premium zum Aufbau von Wärmedämmsystemen dargestellt.

  1. Vorbereitung: Für den Einsatz des SAKRET Klebe- und Armierungsspachtels Premium sollte der Untergrund frei von Rissen, Ausblühungen und mikrobiellen Befall sein. Wenig tragfähige Oberflächenschichten müssen entfernt werden.
  2. Verarbeitung: Zum Anmischen des SAKRET Klebe- und Armierungsspachtels Premium wird zuerst sauberes und kaltes Leitungswasser in ein sauberes Mischgefäß gegeben und danach das Material langsam eingestreut. Anschließend beides unter ständigem Rühren mit einem geeigneten Rührwerk klumpenfrei und homogen durchmischen. Das Auftragen erfolgt je nach Anwendung: als Klebemörtel außen, innen oder als Armierungsmörtel (siehe Technisches Merkblatt)
  3. Nachbehandlung: Der SAKRET Klebe- und Armierungsspachtels Premium sollte vor direkter Sonneneinstrahlung, Zugluft, Frost, Schlagregen sowie zu hohen (> 30 °C) und zu niedrigen (< 5 °C) Temperaturen geschützt werden. Empfohlen wird hier z. B. das Abhängen des Gerüstes mit Folie oder feuchten Jutesäcken. Die Nachbehandlungsdauer richtet sich nach den Witterungsbedingungen.

Alle oben genannten Verarbeitungsempfehlungen sind unverbindlich. Die Angaben beziehen sich auf den gewöhnlichen Verwendungszweck. Mehr Informationen sind im Technischen Merkblatt zu finden.

Tipp

Geometrische Wärmebrücken sind neben Raumecken auch an Fensterlaibungen oder hervorragenden Bauteilen anzutreffen.

Mit SAKRET Produkten können die Auswirkungen von geometrischen Wärmebrücken entgegen gewirkt werden, z. B. durch das Anbringen von Dämmung.

Ähnliche Begriffe

Diese Produkte könnten Dich interessieren

Produktbild vom zementgebundenen Klebe- und Armierungsspachtel Premium des Unternehmens SAKRET
Klebe- und Armie­rungs­spachtel Premium

Diese Projekte könnten Dich interessieren

Kellerwand sanieren – Anleitung gegen feuchte Kellerwände

Diese Artikel könnten Dich interessieren

Fassade glatt oder struk­tu­riert ver­put­zen