Außendämmung

Für die Außendämmung kann auch das Wort Fassadendämmung
verwendet werden.

Außendämmung ist ein auf die Fassade aufgebrachtes Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS). Dieses besteht aus einem Wärmedämmstoff, einer Klebe- und Armierungsschicht sowie einer Schlussbeschichtung. Diese Schicht macht in der Regel ein Oberputz aus. Alternativ können auch z. B. keramische Fliesen aufgebracht werden.

Die Außendämmung dient gleich mehreren Zwecken. Zunächst einmal sorgt sich für eine optimale Wärmeregulierung zwischen Räumen und der Außenluft. Somit wird eine Menge Energie gespart – vor allem durch das Heizen. Dabei nimmt die Außendämmung auch keinen Teil der Fläche der Innenräume weg. Im Sommer wiederum kann die Wärmedämmung die Wärme aus den Innenräumen heraushalten. Die wärmespeichernde Eigenschaft hilft außerdem beim Bekämpfen von Schimmel, da sich weniger leicht Kondenswasser bildet.

Anwendungsbereich

Die Außendämmung kann entweder in Form einer Kerndämmung oder einer hinterlüfteten Fassadendämmung aufgebracht werden. Erstere wird direkt auf eine zweischalige Wand installiert, während Letztere einen Zwischenraum zwischen der Fassade und der Dämmschicht beinhaltet. Dies ermöglicht, dass neben Putzen auch andere Lösungen für die Optik der Fassade aufgebracht werden können.

Verarbeitung

Im Folgenden wird die Verarbeitung des SAKRET Klebe- und Armierungsspachtels Premium zum Aufbau von Wärmedämmsystemen dargestellt.

  1. Vorbereitung: Für den Einsatz des SAKRET Klebe- und Armierungsspachtels Premium sollte der Untergrund frei von Rissen, Ausblühungen und mikrobiellen Befall sein. Wenig tragfähige Oberflächenschichten müssen entfernt werden.
  2. Verarbeitung: Zum Anmischen des SAKRET Klebe- und Armierungsspachtels Premium wird zuerst sauberes und kaltes Leitungswasser in ein sauberes Mischgefäß gegeben und danach das Material langsam eingestreut. Anschließend beides unter ständigem Rühren mit einem geeigneten Rührwerk klumpenfrei und homogen durchmischen. Das Auftragen erfolgt je nach Anwendung: als Klebemörtel außen, innen oder als Armierungsmörtel (siehe Technisches Merkblatt)
  3. Nachbehandlung: Der SAKRET Klebe- und Armierungsspachtels Premium sollte vor direkter Sonneneinstrahlung, Zugluft, Frost, Schlagregen sowie zu hohen (> 30 °C) und zu niedrigen (< 5 °C) Temperaturen geschützt werden. Empfohlen wird hier z. B. das Abhängen des Gerüstes mit Folie oder feuchten Jutesäcken. Die Nachbehandlungsdauer richtet sich nach den Witterungsbedingungen.

Alle oben genannten Verarbeitungsempfehlungen sind unverbindlich. Die Angaben beziehen sich auf den gewöhnlichen Verwendungszweck. Mehr Informationen sind im Technischen Merkblatt zu finden.

Tipp

Die nachträgliche Sanierung und das Aufbringen von Außendämmung am Haus  zur Verbesserung der Energieeffizienz kann durch die KfW bezuschusst werden.

SAKRET hält die gesamte Produktpalette für das Erstellen von WDV-Systemen zur Außendämmung bereit: von Klebe- und Armierungsspachtel über Dämmplatten bis zum Armierungsgewebe.

Ähnliche Begriffe

Diese Produkte könnten Dich interessieren

Produktbild vom zementgebundenen Klebe- und Armierungsspachtel Premium des Unternehmens SAKRET
Klebe- und Armie­rungs­spachtel Premium

Diese Projekte könnten Dich interessieren

Kellerwand sanieren – Anleitung gegen feuchte Kellerwände

Diese Artikel könnten Dich interessieren

Fas­sade selbst aus­bes­sern und sa­nie­ren