Zement

Rohstoffe für die Zementherstellung sind Kalkstein und Ton oder Kalkmergel bzw. Kalkstein und Hochofenschlacke (Hüttensand).

Die Bestandteile werden in einem genau definierten Mischungsverhältnis miteinander vermischt und fein gemahlen. Dieses Rohmehl wird bei etwa 1450° C erhitzt und kommt zum Sintern. Durch die Hitze hat sich der Kalk mit der Tonerde und der Kieselsäure zu Stoffen mit neuen Eigenschaften verbunden.

Abschließend wird dieser Zementklinker staubfein gemahlen, wobei je nach Zementart, Hersteller und Anforderungen noch spezielle Zusatzstoffe zugegeben werden können. Im Wesentlichen besteht Zement aus Verbindungen von Kalziumoxid mit Siliziumoxid sowie Aluminiumoxid und Eisenoxid.

Verwandte Begriffe