Verlegemörtel

Pflaster oder Naturstein- / Polygonalplatten werden im Rahmen der 'gebundenen Bauweise' frisch in den Verlege- oder Bettungsmörtel eingelegt. Dieser dient zum einen dafür, mögliche Bodenunebenheiten auszugleichen und zum anderen, die gewünschte Verlegehöhe zu erreichen.

Die Eigenschaften werden vor allem durch seine Belastbarkeit und dessen Wasserdurchlässigkeit bestimmt. Weiterhin ist bei der Auswahl des geeigneten Verlegemörtels auf den Belagstyp (z. B. Pflastersteine, Betonwerksteine oder Natursteine / Polygonalplatten) zu achten. Insbesondere bei der Verlegung von Natursteinen spielt die Verfärbung bei der Verwendung eines nicht geeigneten Verlegemörtels eine große Rolle.

Diese Produkte könnten Dich interessieren