Mindestfugenbreite

Die Mindestfugenbreite ist so zu bemessen, dass die zulässige Gesamtverformung eines Dichtstoffes nicht überschritten wird bzw. der vorgesehene Fugenmörtel eingebracht werden kann.