Diagonalarmierung

Eine Diagonalarmierung wird an Öffnungen und Kanten wie Fenster, Türen und dgl. verwendet, um die Bildung von Kerbrissen zu vermeiden.

Hierzu wird in die Armierungsschicht zusätzlich ein Glasfasergewebe eingebettet und diagonal zur Kante angeordnet. Diagonalarmierungen kommen z. B. bei Putzsystemen oder Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) zum Einsatz.