Abbinden

Abbinden beschreibt den Übergang vom flüssigen oder pastösen in den festen Zustand. Je nach Material gibt es verschiedene Möglichkeiten, das Abbinden zu beeinflussen. Dies kann durch die Veränderung von Temperatur und der Luftfeuchtigkeit, durch den Zusatz von Additiven (zur Beschleunigung oder Verzögerung), durch die entsprechende Schichtdicke oder auch durch Druck umgesetzt werden. Infolgedessen kann die Abbindezeit beeinflusst werden.

Das Abbinden von mineralischen Mörteln (z. B. Zement) wird dagegen als “Erstarren” oder auch "Härtung" bezeichnet.

Verwandte Begriffe