Bodenhülse für eine Wäschespinne ruckzuck einbetonieren – mit SAKRET Setz-Fix

Wäschespinnen sollten bei Wind sicher stehen und sich auch unter dem Gewicht der nassen Wäsche nicht in eine Richtung neigen. Vor allem bei einfachen Einschlaghülsen, die nur in den Boden gedreht werden, passiert das aber schnell. Wenn Du Deine Wäsche also nicht öfter waschen möchtest als nötig, solltest Du die Bodenhülse für Deine Wäschespinne unbedingt einbetonieren. Mit dem Schnellbeton Setz-Fix von SAKRET geht das viel schneller und einfacher als Du denkst. Den Fertigbeton musst Du nicht anmischen oder anrühren. Er wird einfach aus dem Sack direkt in das ausgehobene Loch geschüttet, mit einer herkömmlichen Gießkanne mit Wasser benetzt – fertig! Und das Beste: die Wäschespinne kannst Du schon am nächsten Tag benutzen!

Betonieren in 5 Minuten mit dem Schnellbeton Setz-Fix von SAKRET

Loch ausheben
Beton einfüllen
mit Wasser benetzen

Wir zeigen Dir Schritt für Schritt, wie Du mit dem Setz-Fix Schnellbeton ruckzuck eine Wäschespinne einbetonieren kannst. Auch in unserem Projektplaner für Setz-Fix findest Du eine ausführliche Anleitung zum Einbetonieren von Bodenhülsen für Wäschespinnen, Sonnenschirme & Co. – inklusive Einkaufsliste mit den passenden Produkten in der richtigen Menge für Dein Projekt.

Die Wäschespinne steht, die Wäsche ist schon fast trocken: Zeig Deinen Freunden wie schnell und einfach Betonieren mit SAKRET Setz-Fix ist!

Der richtige Standort für Deine Wäschespinne

Bedenke bei der Auswahl des Standorts, dass die Wäschespinne geöffnet viel mehr Platz braucht als geschlossen und gerade große Teile wie Bettbezüge stark im Wind wehen. Halte also ausreichend Abstand zu Hauswänden, Bäumen und Sträuchern. Bäume verlieren zudem Blätter und sind ein beliebter Aufenthaltsort für Vögel – beides ist nicht ideal, wenn Deine Wäsche sauber bleiben soll. Am wichtigsten ist natürlich, dass die Wäschespinne möglichst viel Sonne und auch Wind abbekommt. Wäschespinnen gehören also nicht an einen schattigen Ort und auch nicht direkt hinter einen Windschutz wie z.B. eine Mauer.

Die richtige Bodenhülse für Deine Wäschespinne

Bodenhülsen werden im Gegensatz zu Pfostenträgern nicht direkt mit dem Standrohr verschraubt und eignen sich daher für Wäschespinnen und Sonnenschirme, die sicher stehen, aber trotzdem leicht zu entfernen sein sollen. Zwar kannst Du eine Wäschespinne auch mit einer Einschlagbodenhülse aufstellen, die nur in den Boden gedreht wird, diese lässt sich aber nur schwer ausrichten und wird daher meist nicht wirklich gerade sein. Außerdem ist sie bei Weitem nicht so stabil wie einbetonierte Bodenhülsen und kann sich bei Wind oder einseitiger Belastung schnell zum Boden neigen.

Denk beim Kauf einer neuen Wäschespinne am besten gleich daran auch die passende Bodenhülse zu besorgen. Der Durchmesser für Bodenhülsen richtet sich nach dem Durchmesser des Standrohrs und beträgt in der Regel 50 mm. In dieses Standardmaß für Bodenhülsen passen die meisten Wäschespinnen. Praktisch ist ein Deckel, mit dem Du die Bodenhülse verschließen kannst, wenn die Wäschespinne nicht darin steht. So kann sie bei Regen nicht mit Wasser volllaufen.

Loch für die Bodenhülse ausheben

Der Untergrund, in den die Bodenhülse einbetoniert wird, muss fest und tragfähig sein. Ein sehr sandiger oder schlammiger Boden ist dafür nicht geeignet, weil er keinen stabilen Stand garantiert. Außerdem darf der Boden beim Betonieren nicht gefroren sein.

An der Stelle, an der die Bodenhülse im Boden einbetoniert werden soll, hebst Du mit einem Spaten ein entsprechend großes Loch aus. Die oberste Rasenschicht, die Grasnarbe, davor vorsichtig abtragen und aufbewahren. Diese kannst Du später wieder auf die betonierte Stelle setzen.

Das Loch sollte ca. 5 cm tiefer sein als die Bodenhülse für die Wäschespinne lang ist, damit Du sie später komplett einbetonieren kannst. Dazu werden noch ca. 20 cm für eine Drainageschicht gerechnet. Die Drainageschicht wird mit Kies oder einem Mineralgemisch aufgefüllt und dient dazu, dass sich unter dem Beton kein Wasser staut. Die 5 cm dicke Betonschicht zwischen der Drainage und dem unteren Ende der Bodenhülse nennt man Betondeckung. Sie sorgt dafür, dass die Bodenhülse nicht unten aus dem Beton herausragt und so rundum durch den Beton vor Feuchtigkeit geschützt ist. Für den Durchmesser des Loches orientierst Du Dich am Durchmesser des Standrohrs und rechnest ungefähr 15 cm dazu.

Bodenhülse für die Wäschespinne einbetonieren

Das Loch wird zunächst ca. 20 cm hoch mit Kies befüllt, damit Wasser später abfließen kann. So staut sich kein Wasser und es kann nicht zu Frostschäden am Beton oder zu einem Aufschwemmen des Fundaments kommen. Jetzt kannst Du das Loch Schicht für Schicht mit Schnellbeton betonieren. Zuvor die Boden- und Seitenflächen leicht mit Wasser befeuchten. Fülle das Loch in einer ca. 20 cm dicken Schicht mit Setz-Fix Schnellbeton auf. Jetzt drückst Du die Bodenhülse ungefähr in der Mitte des Lochs in das Betonpulver und richtest sie mit einer Wasserwaage gerade aus.

Gieße aus einer Gießkanne mit Sprinkleraufsatz gleichmäßig die angegebene Menge Wasser auf den Schnellbeton. Warte kurz bis die Betonschicht mit dem Wasser abbindet. Nach ca. 10 Minuten Trocknungszeit kannst Du die nächste Schicht betonieren. Gib wieder eine Schicht Fertigbeton von maximal 20 cm in das Loch und benetze die Schicht gleichmäßig mit Wasser. Diesen Vorgang wiederholst Du bis die Bodenhülse vollständig betoniert. Die oberste Schicht Schnellbeton mit dem Spaten durch leichtes Klopfen verdichten und glatt mit einer Maurerkelle abziehen.

Nach dem Aushärten kannst Du die Betonfläche mit Erde abdecken und den Rasen mit der aufbewahrten Grasnarbe wieder schließen. So ist vom Beton nichts mehr zu sehen. Der Schnellbeton ist bereits nach 24 Stunden belastbar, Du kannst also schon am Tag nach dem Betonieren die erste Wäsche an Deiner neuen Wäschespinne aufhängen!

Der Projektplaner

Egal, ob Du eine Wäschespinne oder einen Sonnenschirm aufstellen möchtest, der Projektplaner stellt Dir alle Produkte zusammen, die Du zum Einbetonieren einer Bodenhülse brauchst – auf Dein Projekt abgestimmt und in genau der richtigen Menge. Dazu bekommst Du eine Profi-Anleitung und eine Einkaufsliste zum Ausdrucken – inklusive wertvoller Tipps zu den Produkten und ihrer Verarbeitung. Wähle einfach Dein Projekt aus und los geht’s!

Du hast noch Fragen zum Einbetonieren von Bodenhülsen für Wäschespinnen, Sonnenschirme & Co.? Schreib uns – bei Facebook oder Twitter. Oder schau doch mal auf unserem Youtube-Kanal vorbei.